Im Inneren des Zahnes liegt der Zahnnerv. Dieser kann sich entzünden, zum Beispiel aufgrund einer Karies oder einer Parodontitis. Die einzige Möglichkeit, Ihren Zahn zu erhalten, ist eine Wurzelbehandlung. Die Behandlung erstreckt sich in der Regel über mehre Sitzungen.

Wir nutzen moderne Techniken und Geräte und können eine Wurzelbehandlung qualitativ hochwertig durchführen. Wir nutzen die elektrometrische Längenbestimmung zur genauen Messung der Wurzelkanallänge. Für den Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung ist es u.a. sehr wichtig, dass der infizierte Zahnnerv komplett aus dem Zahninneren entfernt wird und die Kanäle bis an die Wurzelspitze gereinigt werden. Dank der elektrometrischen Längenmessung können wir außerdem die Anzahl von Röntgenaufnahmen reduzieren und somit die Strahlenbelastung für unsere Patienten reduzieren.

Eine weitere Maßnahme ist die Desinfektion der Wurzelkanäle mit desinfizierenden Spüllösungen, da nachgewiesen ist, dass die Spülung mit desinfizierenden Flüssigkeiten ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Behandlung ist. Wir aktivieren diese Flüssigkeiten zusätzlich durch Ultraschallschwingungen.

Am Ende der Behandlung werden die Kanäle dicht und wandständig gefüllt, um ein Wachstum von Bakterien und eine Re-Infektion zu vermeiden. Der Zahn muss dann mit einer dichten Füllung verschlossen werden. Oft ist auch eine Überkronung notwendig, um den Zahn vor dem Auseinanderbrechen zu schützen.